Die Abänderung der superprovisorischen Massnahmen

Während des Scheidungsverfahrens können jederzeit neue vorsorgliche Massnahmen beantragt werden. Voraussetzung ist, dass die Umstände, die zum ersten Urteil zu den vorsorglichen Massnahmen geführt haben, sich grundlegend und nachhaltig geändert haben (z.B. wenn ein Gatte seine Arbeit verliert). Ausserdem sind Veränderungen, die bereits zum Zeitpunkt des zu Grunde liegenden Urteils voraussehbar waren, keinen Abänderungsgrund. (5A_732/2015)

Grundsätzlich haben vorsorgliche Massnahmen, die auf diese Weise neu angeordnet wurden, keine rückwirkende Wirkung. D.h. dass die bereits getroffenen vorsorglichen Massnahmen solange ihre Wirkung entfalten, bis sie durch neue vorsorgliche Massnahmen ersetzt werden.

Lassen Sie sich online scheiden

Lassen Sie sich ohne Anwalt und zu niedrigen Kosten scheiden.

Onlinescheidung.ch ermöglicht es Ihnen, Ihre Scheidungskonvention auf gemeinsames Begehren selbst zu erstellen; sowie Ihr Scheidungsbegehren, welches Sie dem Gericht zustellen müssen.

550.00 CHF

*inklusive MWSt.

Bestellung

Lassen Sie sich online trennen

Lassen Sie sich ohne Anwalt und zu niedrigen Kosten trennen.

Onlinescheidung.ch ermöglicht es Ihnen, Ihre Trennungskonvention auf gemeinsames Begehren selbst zu erstellen; sowie Ihr Trennungsbegehren, welches Sie dem Gericht zustellen müssen.

460.00 CHF

*inklusive MWSt.

Bestellung

Auflösung der Partnerschaft online

Lösen Sie Ihre Partnerschaft online auf, ohne Anwalt und zu niedrigen Kosten.

Onlinescheidung.ch ermöglicht es Ihnen, Ihre Konvention auf gemeinsames Begehren zur Auflösung der Partnerschaft selbst zu erstellen, sowie Ihr Begehren; welches Sie dem Gericht zustellen müssen.

460.00 CHF

*inklusive MWSt.

Bestellung