Der ausserordentliche Güterstand der Gütertrennung

Der Güterstand der Gütertrennung kann von Gesetzes wegen oder auf Anordnung des Richters eintreten. In diesen beiden Fällen spricht man vom ausserordentlichen Güterstand der Gütertrennung (Art. 185 Abs. 2, Art. 118 Abs. 1 und Art. 188 ZGB).

  • Der ausserordentliche Güterstand der Gütertrennung ist von Gesetzes wegen bei Konkurs eines Gatten (Art. 188 ZGB) und im Fall der Trennung der Gatten (Art. 118 Abs. 1 ZGB) vorgesehen.
  • Vom Gericht wird der ausserordentliche Güterstand der Gütertrennung nur angeordnet, wenn einer der Gatten ein Begehren einreicht und ein wichtiger Grund dafür vorliegt. Eine beispielhafte Aufzählung wichtiger Gründe findet sich in Art. 185 Absatz 2 ZGB.

Sind die Ehegatten dem ausserordentlichen Güterstand der Gütertrennung unterworfen (gesetzlich oder gerichtlich), so müssen sie den vorigen Güterstand nach den Regeln der güterrechtlichen Auseinandersetzung liquidieren (Art. 192 ZGB).

Lassen Sie sich online scheiden

Lassen Sie sich ohne Anwalt und zu niedrigen Kosten scheiden.

Onlinescheidung.ch ermöglicht es Ihnen, Ihre Scheidungskonvention auf gemeinsames Begehren selbst zu erstellen; sowie Ihr Scheidungsbegehren, welches Sie dem Gericht zustellen müssen.

550.00 CHF

*inklusive MWSt.

Bestellung

Lassen Sie sich online trennen

Lassen Sie sich ohne Anwalt und zu niedrigen Kosten trennen.

Onlinescheidung.ch ermöglicht es Ihnen, Ihre Trennungskonvention auf gemeinsames Begehren selbst zu erstellen; sowie Ihr Trennungsbegehren, welches Sie dem Gericht zustellen müssen.

460.00 CHF

*inklusive MWSt.

Bestellung

Auflösung der Partnerschaft online

Lösen Sie Ihre Partnerschaft online auf, ohne Anwalt und zu niedrigen Kosten.

Onlinescheidung.ch ermöglicht es Ihnen, Ihre Konvention auf gemeinsames Begehren zur Auflösung der Partnerschaft selbst zu erstellen, sowie Ihr Begehren; welches Sie dem Gericht zustellen müssen.

460.00 CHF

*inklusive MWSt.

Bestellung