Scheidung Lexikon Strafrechtliche Aspekte Img

Vernachlässigung der Unterhaltspflicht

Artikel 217 des Strafgesetzbuches stellt die Verletzung der Unterhaltspflicht unter Strafe.

Die Bedingungen:

  • Sie haben ein Urteil zu Ihren Gunsten, das den anderen zur Zahlung von Alimenten verurteilt.
  • Die Unterhaltszahlungen wurden (ganz oder teilweise) nicht geleistet.
  • Ein Strafverfahren wird nur eingeleitet, wenn Sie formell einen Strafantrag stellen.

Die Höchststrafe beträgt 3 Jahre Freiheitsentzug.

Es ist sehr selten, dass ein Gericht eine feste Gefängnisstrafe ausspricht. Andererseits kann das Gericht Ihren (zukünftigen) Ex zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilen (Art. 42 StGB), vorbehaltlich der Amortisation der geschuldeten Alimenten. Mit anderen Worten: Ihr Ex muss die Rückstände nach einem vom Gericht festgelegten Rückzahlungsplan begleichen. Tut er dies nicht, riskiert er eine Gefängnisstrafe für den Zeitraum, zu dem ihn das Gericht verurteilt hat.

Sie können den Strafantrag nach dem angegebenen Beispiel selbst verfassen.