Gerichtsgebühren

Eine Klageschrift wird erst und nur dann behandelt, wenn die Gerichtsgebühren bezahlt sind. Es handelt sich um Verwaltungskosten, die von Kanton zu Kanton verschieden sind.

Wenn Sie von unentgeltlicher Rechtspflege profitieren, brauchen Sie fast nichts für die Gerichtsgebühren zu bezahlen (am Ende verlangt der Staat einen Teil der Gerichtsgebühren zurückerstattet, abhängig von ihrer finanziellen Lage).

Die Gerichtsgebühren für eine Scheidung auf gemeinsames Begehren sind wie folgt: 

  • im Kanton Aargau: CHF 1'000.-
  • im Kanton Appenzell Ausserrhoden: CHF 150.- Provision für jeden Ehegatten. Die Gerichtsgebühren werden entsprechend der Dauer und der Komplexität des Falles bestimmt.
  • im Kanton Appenzell Innerrhoden: CHF 1'600.-
  • im Kanton Basel-Landschaft: zwischen CHF 1’500.- und CHF 1’800.-
  • im Kanton Basel-Stadt: zwei Neuntel des Nettomonatseinkommens des besserverdienenden Ehegatten oder ein Sechstel des Nettomonatseinkommens beider Ehegatten zusammen, und zwar jeweils der höhere Betrag.
  • im Kanton Bern: ca. CHF 700.- bis CHF 800.-, entsprechend des Einkommens der Ehegatten (bis CHF 2'999.-/Monat = CHF 200.-; bis CHF 3'999.-/Monat = CHF 300.-, etc.).
  • im Kanton Freiburg: weniger als CHF 1'000.-. Die Gerichtsgebühren werden durch den Vorsitzenden entsprechend der Schwierigkeit der Akte bestimmt.
  • im Kanton Glarus: CHF 1’600.- ohne Kinder/ CHF 1'800.- mit Kindern
  • im Kanton Graubünden: CHF 1'500.-
  • im Kanton Luzern: zwischen CHF 1'500.- und CHF 2'000.-
  • im Kanton Nidwalden: CHF 1'800.-
  • im Kanton Obwalden: zwischen CHF 1'600.- und CHF 1'900.-
  • im Kanton St. Gallen: zwischen CHF 500.- und CHF 4'000.- Die Gerichtsgebühren werden entsprechend des Einkommens bestimmt. Durchschnittlich CHF 1'800.-
  • im Kanton Schaffhausen : zwischen CHF 800.- und CHF 2’000.-
  • im Kanton Solothurn: CHF 1’600.-
  • im Kanton Schwyz: CHF 1'700.-
  • im Kanton Thurgau: zwischen CHF 500.- und CHF 1'000.-
  • im Kanton Uri: CHF 1'700.-
  • im Kanton Wallis: zwischen CHF 800.- und CHF 1'000.-
  • im Kanton Zug: CHF 1'500.-
  • im Kanton Zürich: zwischen CHF 2'700 und CHF 4’000.-

Zu beachten ist, dass es sich hierbei um die minimalen Gerichtsgebühren handelt, die für eine Scheidung auf gemeinsames Begehren erhoben werden. Je nach Kanton werden zusätzliche Gerichtsgebühren erhoben, wenn Sie beispielsweise die güterrechtliche Auseinandersetzung oder die Zahlung von beträchtlichen finanziellen Beiträgen verlangen.

Lassen Sie sich online scheiden

Lassen Sie sich ohne Anwalt und zu niedrigen Kosten scheiden.

Onlinescheidung.ch ermöglicht es Ihnen, Ihre Scheidungskonvention auf gemeinsames Begehren selbst zu erstellen; sowie Ihr Scheidungsbegehren, welches Sie dem Gericht zustellen müssen.

CHF 550.00

*inklusive MWSt.

Bestellung

Lassen Sie sich online trennen

Lassen Sie sich ohne Anwalt und zu niedrigen Kosten trennen.

Onlinescheidung.ch ermöglicht es Ihnen, Ihre Trennungskonvention auf gemeinsames Begehren selbst zu erstellen; sowie Ihr Trennungsbegehren, welches Sie dem Gericht zustellen müssen.

CHF 460.00

*inklusive MWSt.

Bestellung