Teilung unmöglich

Entsprechende Verfahren
Scheidung
Trennung
Auseinandersetzung Partnerschaft
Änderung eines Urteils
Vereinbarung unverheiratete Eltern

In der Mehrzahl der Fälle wird das Rentenvermögen ohne besondere Schwierigkeiten geteilt/ausgeglichen.

Es sei denn, nach einer Scheidung verfügt jeder über eine angemessene Altersversorgung.

In seltenen Fällen ist es jedoch unmöglich, das Rentenvermögen aufzuteilen oder auszugleichen.

  • In den meisten Fällen ist es unmöglich zu teilen oder auszugleichen, weil z.B. ein Ehepartner bereits das gesamte Kapital oder einen Teil davon erhalten hat (z.B. als er oder sie selbständig wurde) und es ausgegeben hat.
  • Oder wenn das zu teilende Pensionsvermögen im Ausland liegt.
  • Oder wenn das gesamte oder ein Teil des Pensionsvermögens in eine Immobilie eingebracht wurde und nicht mehr eingezogen/erstattet werden kann (BGE 135 V 324).

In solchen Fällen ordnet das Gericht die Zahlung einer gerechten Entschädigung an (Art. 124e ZGB siehe auch 5A_912/2019 und 5A_220/2015).

Der Betrag ist als Eigenkapital festgelegt und muss daher dazu führen, dass jeder Ehepartner eine angemessene Rente erhält (5A_422/2015).